Direkt zu den verschiedenen Coaching-, Impuls- und Workshop-Formaten?

 

Oder lieber noch etwas mehr über die Integration von free2feelgood in Ihr Unternehmen erfahren?

 

 

Schritt 1: Abstimmen

 

In einem persönlichen Gespräch stelle ich Ihnen die Möglichkeiten gerne detailliert vor.

Sie erzählen mir, was Ihre Zielsetzung hinsichtlich free2feelgood@your-company ist und was Sie bereits heute für die Gesund- und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter/innen unternehmen.

Wir klären offene Fragen.

Ich unterbreite Ihnen ein Angebot auf der Grundlage des Besprochenen.

Wir vereinbaren die für Sie beste Vorgehensweise, free2feelgood in die bereits vorhandene/n Strategie bzw. Maßnahmen zu integrieren.

Schritt 3: Ausprobieren

Über einen Testzeitraum von z.B. 3 Monaten schauen wir, wie das Angebot in Ihrem Unternehmen angenommen wird.

Das kann z.B. so aussehen, dass ich 1x pro Monat einen free2feelgood-Tag bei Ihnen vor Ort anbiete.

Dieser kann beispielsweise morgens mit einem 30-minütigen Mini-Workshop starten, in dem die (freiwilligen) Teilnehmer eine neue Methode zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens erklärt bekommen. Diese Methode ist anschließend als Monats-Impuls in gedruckter und/oder digitaler Form für alle Mitarbeiter/innen verfügbar.

Nach dem Mini-Workshop geht es mit der offenen Sprechstunde weiter, so dass immer 2-4 Mitarbeiter die Gelegenheit haben, eine Coaching-Einheit wahrzunehmen.

Nach dem Testzeitraum besprechen wir, ob und wie es weiter geht.

... & profitieren

 

Ernten Sie die Früchte Ihres Investments in den Erfolgsfaktor Wohlbefinden!

Z.B. in Form von…

 

  • sinkenden Krankenständen,
  • sinkender Fluktuation,
  • besseren Bewertungen durch Mitarbeiter,
  • gesteigerter Attraktivität als Arbeitgeber am Arbeitsmarkt,
  • etc.

Holen Sie free2feelgood – Coaching4Corporate­Wellbeing in Ihr Unternehmen.

Ergänzen Sie mit den innovativen Coaching- Impuls- und/oder Workshop-Formaten Ihre Mitarbeiter-Zufriedenheits-Strategie, Ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement, Ihr Personalentwicklungs-Programm und/oder Ihr Employer Branding.